Vereinsgeschichte


 

Es war im Februar 04, als ein paar Kollegen auf die Idee kamen aus einem Einkaufswagen einen kleinen Fasnachtswagen zu machen. Denn einfach so wollten sie nicht an die Fasnacht gehen. Mit Taschenlampen, einem Marsupilami, einem Hund aus Holz, einigen Kissen, einem Fass Bier und ein paar Leintücher bastelten sie einen kleinen Fasnachtswagen.

Der Name DOOQ (ausgesprochen „duug“) entstand an dieser Fasnacht. Die Truppe sah das Coop Logo und einer sagte: „Wenn man das Logo von Coop umkehrt und die senkrechten Striche ein bisschen umstellt sieht das aus wie dooq.“ Von diesem Moment an war der Vereinsname beschlossene Sache.

Während der Fasnacht 04 machten wir uns Gedanken, einen richtigen Verein zu gründen. Mit 12 Personen wurde der Verein DOOQ im Herbst 2004 offiziell gegründet. An diesem Treffen (1. Generalversammlung) stimmten wir über das 1. Motto (Schotten) ab und legten unser weiteres Vorgehen für die Fasnacht 05 fest.

Die Mitglieder von DOOQ wechseln von Jahr zu Jahr. Jedes Jahr gibt es Ein- und leider auch Austritte. Jede Fasnacht war der absolute Hammer und alle hatte ihren Plausch. In Erinnerung bleiben tolle Erlebnisse die wir miteinander teilen konnten.